9. Station


 

 

 

 

Jesus bricht zum dritten Mal unter der Last des Kreuzes zusammen.
Entkräftet und hilflos liegt er im Staub der Erde.
Er hat alles gegeben und scheint am Ende zu sein.
Aber sein Kreuzweg geht weiter.
Er wird ihn weitergehen müssen.
Schritt für Schritt.

Den Ruf „Nichts geht mehr“ kennen wir nicht nur in Verbindung mit Spielcasinos.
Auch in unserem Leben gibt es Situationen, in denen wir an unsere Grenzen geführt werden.
Oder gar darüber hinaus.
Wir spüren, obwohl wir unser Menschenmöglichstes getan haben, können wir nichts mehr bewirken.
Wir müssen uns der Situation überlassen.


In welchen Situationen hatte oder habe ich das Gefühl, dass nichts mehr geht?

Wen wünsche ich mir in solchen Situationen an meiner Seite?

Wen oder was davon möchte ich Jesus mit auf seinen Kreuzweg geben?