Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ort des Zuhörens

Jemanden zu finden, der einfach zuhört - das ist in unserer hektischen Zeit nicht leicht. Die Pfarreiengemeinschaft am Schaumberg, das Dekanat St. Wendel und die Ev. Gesamtkirchengemeinde St. Wendel bieten, unterstützt von der Zivilgemeinde in Tholey, nach 2019 nun zum zweiten Mal einen ungewöhnlichen „Ort des Zuhörens“ am Schaumberg an.

Die Idee für die „Orte des Zuhörens“ geht zurück auf den Mailänder Kardinal Carlo Maria Martini. Sein Anliegen war vor allem eine Wiederbelebung der Geschwisterlichkeit. Kirche soll Anteil am Leben der Menschen vor Ort nehmen, indem sie sich für deren Notlagen, Probleme und Bedürfnisse öffnet und auf die Menschen zugeht - anstatt darauf zu warten, dass die Menschen zu ihr kommen.

Unser „Ort des Zuhörens“ liegt auf dem Schaumberg. Am Herzwegparkplatz wird ein Bauwagen aufgestellt. Wer immer will, findet dort vom 23. Juni bis zum 7. September von mittwochs bis sonntags jeweils von 10.00 - 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr einen Menschen, der zuhört.
Wer etwas auf dem Herzen hat, sich ärgert, eine Frage hat, sich freut oder einfach von seinem Tag erzählen möchte, kann zum Bauwagen kommen.

Wir - das ökumenische Team unter Leitung von Gemeindereferentin Therese Thewes, Pastoralreferentin Dr. Carola Fleck und Pfarrerin Gabi Kräuter - freuen uns schon auf die zahlreichen Begegnungen am Ort des Zuhörens am Schaumberg!
 

Weitere Infos finden Sie in der Pressemitteilung des Bistums Trier.